Burnout-Syndrom

Ein „innerer Brand“, der jeden treffen kann!

 

Burnout lässt sich nicht allgemein definieren, weil das Syndrom von vielfältigen Erscheinungsbildern gekennzeichnet ist. Dennoch gibt es bei Betroffenen bestimmte Gemeinsamkeiten: Dazu zählt die emotionale, körperliche und geistige Erschöpfung infolge von beruflicher oder auch familiärer Belastung. Reduzierte Leistungsfähigkeit geht damit einher, zugleich wird der Betroffene von Unruhe und Anspannung geplagt.

 

Ausgelöst wird dies durch Stress, der letztlich nicht mehr bewältigt werden kann. Dies führt zu einem dauerhaft negativen, arbeitsbezogenen Seelen- oder Gemütszustand bei an und für sich gesunden Menschen. Das Gefühl von geminderter Effektivität, geringere Motivation sowie dysfunktionale Einstellungen und Verhaltensweisen während der Arbeit resultieren daraus. Es ist ein schleichender Prozess, der häufig lange unbemerkt bleibt und sich infolge ungeeigneter Bewältigungsstrategien oftmals von selbst aufrechterhält, bis es irgendwann nicht mehr geht.

 

Dabei hatte alles mit großer idealistischer Begeisterung, mit Engagement und Pflichtbewusstsein begonnen! Meist folgten dem jedoch desillu-sionierende, frustrierende Erlebnisse. Mit Burnout, der vom Manager bis zur Hausfrau und Mutter jeden treffen kann, reagieren wir auf chronische emotionale und zwischenmenschliche Stressoren. Unbeachtet kann das Syndrom bis zur Apathie, zu psychosomatischen Erkrankungen, Depressionen, Aggressivität und erhöhter Suchtgefahr führen. Parallele Symptome kennen wir auch beim Bore-out- (berufliche Unterforderung und Unzufriedenheit) sowie beim Wear-out- Syndrom (Menschen, die sich für ihre Familie aufarbeiten).

 

• Fehlen Ihnen Zufriedenheit und Wertschätzung?

• Haben Sie das Gefühl, sich ständig im Hamsterrad zu drehen?

• Leiden Sie unter dauerhaftem Stress und dessen Folgen (Schlafstörungen, Herz-Kreislauf-Probleme etc.)?

• Fühlen Sie sich oft leer, wie ausgebrannt, lustlos und können sich davon nur schwer oder gar nicht mehr erholen?

 

Dann warten Sie nicht länger. Gemeinsam finden wir Ihren ganz persönlichen Ausweg aus der Spirale und Ihre individuelle Lösung. Mithilfe verschiedener Techniken, wie z. B. Hypnose oder R.E.S.E.T., lernen Sie zudem wieder zu entspannen.